Chrome skull with a cigarette.

Großes Ölgeschäft, großes Tabakgeschäft und große Lügen

BOSTON In den vergangenen Jahren haben sich immer mehr Menschen ganz genau angeschaut, was mit unserem Planeten geschieht - historische Dürren, ansteigende Meeresspiegel, massive Überschwemmungen - und haben schließlich erkannt, dass der Klimawandel durch den Menschen verursacht wurde und beschleunigt wird. Aber, man glaubt es kaum, Exxon (jetzt ExxonMobil) hatte bereits 1978 eine Ahnung davon.

Und Mitte der 1980er Jahre hatten die Wissenschaftler bereits sehr viel mehr als nur eine Ahnung. Sie konnten den Klimawandel nicht nur wissenschaftlich erklären, sondern erkannten auch die übermächtige Rolle des eigenen Unternehmens bei der Verstärkung des Phänomens. Sie wussten, dass die potenziellen Folgen für einen Großteil der Erdbevölkerung katastrophal sein würden und forderten die Geschäftsleitung von Exxon auf, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Stattdessen wurde die Wahrheit unterschlagen.

Vielleicht gibt es doch noch einen Silberstreifen der Hoffnung für diese unerhörte Geschichte: laut jüngsten Untersuchungen, die den Betrug von Exxon ans Tageslicht gebracht haben, könnten die notwendigen Maßnahmen zum Umgang mit der drohenden Klimakrise vielleicht doch noch in die Wege geleitet werden. Schließlich haben ähnliche Enthüllungen über die Machenschaften der Tabakindustrie - was die großen Tabakfirmen wussten und seit wann - das öffentliche Gesundheitswesen verändert.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/p4r0oa2de