khor3_JENS SCHLUETERAFP via Getty Images_semiconductors Jens Schlueter/AFP via Getty Images

Wider die weltweite Spaltung im Technologiebereich

SINGAPUR – Die erhöhten Spannungen zwischen den USA und China haben die Aussichten auf eine tiefe, weltweite technologische Kluft erhöht, die andere Länder potenziell zwingen könnte, sich für ein Lager zu entscheiden. Es gibt eine Menge düstere Szenarien, bei denen es um eine unüberbrückbare Spaltung bei Kerntechnologien geht, die ein breites Spektrum von Produkten und Dienstleistungen antreiben: von Flugzeugen und Autos bis hin zur Präzisionstechnologie im Bereich der Robotik und zu Zahlungssystemen für den elektronischen Handel. Falls sich diese Szenarien verwirklichen, werden die beiden weltgrößten Volkswirtschaften enorme Mengen an Ressourcen für einen Nullsummen-Wettlauf aufwenden, um Spitzentechnologien zu kontrollieren.

Sowohl den USA als auch China ist die zentrale Rolle der Technologie als Treiber ihrer Volkswirtschaften und der globalen Entwicklung bewusst. Sie wissen auch, dass die Beherrschung dieser Technologien und der Schutz des betreffenden geistigen Eigentums ihre nationale Sicherheit und ihren geopolitischen Einfluss stärken können – mit wichtigen Rückkopplungseffekten für ihr nachhaltiges Wachstum und ihre bleibende Resilienz.

Mittelfristig stehen die lange Dominanz der USA bei den Natur- und Ingenieurswissenschaften sowie ihre Fähigkeit zur Produktion wichtiger Komponenten stark in Frage. Ein Beispiel: Obwohl die US-Unternehmen hochmoderne Halbleiter entwickeln, ist Amerikas Anteil an der weltweiten Produktion von 37% im Jahr 1990 auf lediglich 12% heute zurückgegangen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading and receive unfettered access to all content, subscribe now.

Subscribe

or

Unlock additional commentaries for FREE by registering.

Register

https://prosyn.org/2Zg0Os1de