asakawa1_Hariandi HafidSOPA ImagesLightRocket via Getty Images_green energy indonesia Hariandi HafidSOPA ImagesLightRocket via Getty Images

Asiens Emissionssenkungsplan für die Welt

JAKARTA/MANILA – Im November letzten Jahres suchten die Staats- und Regierungschefs der Welt in Glasgow nach einem Weg, die schlimmsten Folgen des Klimawandels noch zu verhindern. Aber obgleich die UN-Klimakonferenz ohne Zweifel ein historischer Moment war, fangen die meisten Ländern gerade erst an, ihre Ziele zur Senkung der CO2-Emissionen umzusetzen.

Aus diesem Grund war die Ankündigung der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) und der indonesischen und philippinischen Regierung auf dem Klimagipfel etwas Besonderes. Die Gründung unserer Partnerschaft für einen bahnbrechenden „Energy Transition Mechanism“ (ETM) war nicht die vage Verpflichtung, irgendwann einmal ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Stattdessen haben wir gemeinsam einen konkreten Plan für eine gleichberechtigte, skalierbare, günstige und gerechte Energieinitiative formuliert, mit deren Hilfe asiatische Länder die Hälfte ihrer Kohlekraftwerke schließen oder umnutzen und einen größeren Teil ihres Energiebedarfs mit sauberer Energie decken sollen. Der ETM ist ein revolutionäres Klimaschutzsystem und potenzielle das größte Programm zur CO2-Vermeidung weltweit.

Der ETM schafft finanzielle Anreize zur vorzeitigen Schließung oder Umnutzung von Kohlekraftwerken und sorgt gleichzeitig dafür, dass mehr Gelder in saubere Energien investiert werden. Diese Doppelstrategie kommt der Bevölkerung, Investoren, der regionalen Wirtschaft und der Umwelt zugute.

Obwohl die Kosten für saubere Energie in vielen Ländern schon jetzt schnell sinken, werden viele Kohlekraftwerke im Rahmen sicherer und langfristiger Abnahmeverträge betrieben. Und in Asien sind diese Kraftwerke jünger: 90 % aller Kohlekraftwerke unter 20 Jahren stehen in Asien. Ohne politische Intervention dürften diese Kraftwerke kurzfristig kaum stillgelegt werden. Jedes Jahr, in dem sie in Betrieb bleiben, erzeugen sie hohe CO2-Emissionen und mindern die Nachfrage nach sauberer, erneuerbarer Energie.

Der ETM nutzt eine Mischung aus öffentlichen, privaten und gemeinnützigen Mitteln, um den Markt in die richtige Richtung zu drehen – zum schnelleren Ausstieg aus der Kohle und einer höheren Nachfrage nach sauberer Energie. Wenn diese Modell in nur drei südostasiatischen Ländern – Indonesien, den Philippinen und Vietnam – großflächig umgesetzt wird, könnte es unseren Schätzungen zufolge dazu beitragen, dass in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren bis zu 50 Prozent aller Kohlekraftwerke geschlossen werden. Das würde die jährlichen CO2-Emissionen um rund 200 Millionen Tonnen senken, was dem Ausstoß von 61 Millionen PKW entspricht.

Wir sind uns bewusst, dass der Umstieg in eine kohlenstoffarme Zukunft mit sauberen Energien für alle funktionieren muss. Aus diesem Grund legt der ETM großen Wert auf eine gerechte und gleichberechtigte Energiewende, zu der auch technische Hilfen und die Umschulung von betroffenen Arbeitnehmern – und insbesondere Frauen – gehören, zum Beispiel der Arbeiter in Kohlekraftwerken. Wir arbeiten aktiv mit NRO, der Zivilgesellschaft und anderen Akteuren zusammen, um zu gewährleisten, dass keine Gemeinde und kein Arbeitnehmer bei der grünen Wende vergessen wird.

SPRING SALE: Save 40% on all new Digital or Digital Plus subscriptions
PS_Sales_Spring_1333x1000_V1

SPRING SALE: Save 40% on all new Digital or Digital Plus subscriptions

Subscribe now to gain greater access to Project Syndicate – including every commentary and our entire On Point suite of subscriber-exclusive content – starting at just $49.99.

Subscribe Now

Der ETM verfolgt einen ganz neuen Ansatz und hat in der Region Asien-Pazifik kein Vorbild. Der Mechanismus nutzt eine zentrale Institution – in diesem Fall die ADB – um private Investoren, Regierungen und Vertreter der Zivilgesellschaft zusammen zu bringen und auf der Basis von Transparenz und Vertrauen eine Partnerschaft aufzubauen, von der alle profitieren.

Und weil es sich um eine regionale Initiative handelt, muss sie auch für die Menschen und die Wirtschaft vor Ort funktionieren, d. h. dafür sorgen, dass die Preise für Elektrizität nicht zu stark steigen. Der ETM dient als Katalysator für Investitionen von außen, sodass große Projekte im Bereich der sauberen Energien ohne neue staatliche Beihilfen auskommen. Er ergänzt also die Anstrengungen, die Regierungen wie unsere bereits unternehmen, und beschleunigt dadurch die Energiewende in Asien.

Die Philippinen haben bereits ein Moratorium für den Bau neuer Kohlekraftwerke verhängt und Indonesien plant den schrittweisen Ausstieg aus der Kohlekraft als Beitrag zur Klimaneutralität bis 2060. Es wurden schon oft Marktmechanismen gefordert, die den Umstieg auf eine saubere Energieproduktion beschleunigen. Die meisten dieser Mechanismen waren jedoch wenig praxistauglich und fair und haben die Interessen der betroffenen Menschen nicht ausreichend berücksichtigt. Der ETM wird dieses Problem lösen.

Er wird die Laufzeit von Kohlekraftwerken stark verkürzen und neue Investitionen in nachhaltige und erneuerbare Energie anstoßen. Dies macht Indonesien und die Philippinen für hochmoderne Projekte im Bereich der sauberen Energien attraktiver denn je und gibt den Menschen vor Ort die Energiesicherheit, die sie brauchen.

Letztlich entscheidet sich der Kampf gegen die Klimawandel in der Region Asien-Pazifik. Wir sind davon überzeugt, dass das Modell ETM nicht nur dazu beitragen wird, die Probleme in der Region zu lösen, sondern auch ausgeweitet und in andere Regionen exportiert werden kann, sodass Entwicklungsländer in aller Welt den Übergang von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren Energien schaffen können, ohne andere Entwicklungsziele aufzugeben.

Unsere Region ist aufgrund ihrer wachsenden Bevölkerung und Wirtschaft ein unverzichtbarer Akteure im weltweiten Kampf gegen den Klimawandel. Mit dem ETM möchten wir zeigen, wie jedes Land gleichzeitig die Investitionen in saubere Energien steigern und Emissionen senken kann. Wenn wir zusammenarbeiten, erreichen wir die Klimaneutralität in Südostasien – und anderswo – schneller und gerechter.

https://prosyn.org/l59tBrcde